Bild: Markus G. Grimm, www.afj.de/pfarrbriefservice.de
Messdiener

Ministrantin – Ministrant (auch Messdienerin/Messdiener und Minis genannt)

das sind Mädchen und Jungen, die Freude am Altardienst haben. Sie gehören zu all denjenigen, die zu der Gestaltung des Gottesdienstes beitragen. Ministrantinnen und Ministranten, die ihren Dienst ernst nehmen und mit dem Herzen dabei sind, machen der Gemeinde eine rechte Mitfeier deutlich.

Ministrant/-in sein

heißt: dienen und helfen. Sie helfen mit, dass der Gottesdienst schön wird. Ministrantinnen und Ministranten versuchen durch den Dienst am Altar besser zu verstehen und zu lernen, wie sie Gott auch im Leben dienen können.

Der Dienst der Minis

ist vielseitig und bringt viele Handgriffe, Aufgaben und Rituale mit sich.

Minis

  • bringen Brot und Wein, Hostienschale und Kelch,
  • tragen die Leuchter, das Kreuz,
  • bedienen das Weihrauchfass,
  • halten das Messbuch,
  • geben Zeichen mit der Altarglocke,
  • geben oder reichen das Weihwasser...

Gruppenstunden

Damit die Minis lernen, an welcher Stelle die einzelnen Rituale einzusetzen sind und was sie bedeuten, gibt es Ministranten-Stunden. Dort treffen sich Mädchen und Jungen ca. einmal im Monat mit einem Gruppenleiter, einer Betreuerin.

Eine Gruppenstunde besteht aus...

  • gemeinsames Beten,
  • Singen,
  • Einüben der Dienste und ihre Bedeutung,
  • Spielen,
  • Lachen miteinander,
  • Freude haben,

damit die Liebe, die Gott uns ins Herz gelegt hat, im Alltag und im Dienst am Altar sichtbar wird.

Kontakt

Hast Du Lust in den Gottesdiensten mitzuwirken, Spaß zu haben und auch andere Minis kennenzulernen?

Dann bist Du bei uns richtig. Du kannst Dich in einem Pfarrbüro oder nach einem Gottesdienst in der Sakristei melden. Wir stellen einen Kontakt zu den jeweiligen Minis-Gruppen her. Komm vorbei!

powered by webEdition CMS