Bild: Priscilla Du Preez/unsplash.com
Christ werden

Die Aufnahme in die katholische Kirche ist meist der Abschluss einer längeren Suchbewegung und einer vertieften Auseinandersetzung mit dem Glauben. Ein solcher Schritt wird durch Gespräche mit einem Seelsorger oder einer Seelsorgerin vorbereitet.

Begleitend dazu kann der Besuch eines Glaubenskurses helfen, wie er regelmäßig etwa von der Katholischen Glaubensinformation in Hamburg [externer Link] angeboten wird.

Wer als katholischer Christ leben möchte hat dazu jeder Zeit die Möglichkeit.

Taufe

Wer nicht getauft ist, hat die Möglichkeit das Sakrament der Taufe zu empfangen.

Übertritt

Christen, die in einer anderen Konfession getauft wurden, müssen die Taufe nicht wiederholen. In der Regel erfolgen in einem solchen Fall die Firmung und die Zulassung zur Kommunion.

Wenn Sie sich überlegen in die katholische Kirche aufgenommen zu werden, melden Sie sich hierfür in unseren Pfarrbüros. Unsere Sekretärinnen stellen einen Kontakt zu einer Seelsorgerin oder einem Seelsorger her.

Hierfür benötigen Sie ggf. eine Kopie Ihrer Taufurkunde und den Nachweis des Austritts aus ihrer bisherigen Kirchenzugehörigkeit. Freundlicherweise können Sie Ihrer bisherigen Gemeinde mitteilen, dass Sie übertreten möchten.

Wiedereintritt

Wenn Sie sich überlegen in die katholische Kirche wiedereinzutreten, melden Sie sich hierfür in unseren Pfarrbüros. Unsere Sekretärinnen stellen einen Kontakt zu einer Seelsorgerin oder einem Seelsorger her.

Hierbei wird Ihr Austrittsformular benötigt und ggf. eine Kopie Ihrer Taufurkunde.

Kontakt

Als Ansprechpersonen hierfür stehen unsere Seelsorgerinnen und Seelsorger zur Verfügung. Sie sind auch über unsere Pfarrbüros erreichbar. Hierfür können Sie unser Kontaktformular nutzen.

powered by webEdition CMS