Bild: Peter Weidemann/pfarrbriefservice.de
Firmung

Das Wort Firmung stammt von dem lateinischen Wort „confirmatio" und bedeutet „Bestätigung" oder „Bekräftigung". Die Getauften bekräftigen den Glauben an den Dreifaltigen Gott und erfahren Bestätigung durch den Empfang des Firmsakramentes. Durch die Handauflegung des Bischofs und die Chrisam-Salbung wird der enge Zusammenhang mit dem Sakrament der Taufe deutlich.

Die Firmung wird in unserer Pfarrei in der Regel alle zwei Jahre im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes gespendet. Dazu laden wir im Mai/Juni (ein Jahr vor der Feier der Firmung) mit einem Brief ein.

Anmeldung

Die Anmeldung zur Firmvorbereitung und Firmung nehmen wir in unseren Pfarrbüros entgegen. Für die Anmeldung zur Firmung werden benötigt:

  • Ausgefülltes Anmeldeformular
  • Taufurkunde des Kindes (falls das Kind nicht in einer unserer acht Gemeinden getauft wurde)

Firmkurs

Die Jugendlichen treffen sich zur Vorbereitung zu einer sogenannten „Powerwoche"; acht Tage lang setzen sie sich mit den christlichen Themen auseinander, üben sich im Beten und in der Stille. Auch das Spielen und gemeinsame Essen gehört dazu.

Erwachsene Firmbewerber

Das Sakrament der Firmung können alle Getauften, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, empfangen. Eine Firmung ist aber auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich.

Für erwachsene FirmbewerberInnen gibt es die Möglichkeit – nach entsprechender Vorbereitung (z.B. bei der Taufvorbereitung oder die Katholische Glaubensinformation im Erzbistum Hamburg [externer Link]) – das Sakrament der Firmung in unserer Pfarrei oder in der zentralen Firmfeier zu Pfingsten im Hamburger St. Mariendom zu empfangen.

Kontakt

Mit ihren Fragen und Anliegen können Sie sich gerne an unsere Gemeindereferentin für Sakrementenkatechese oder an unsere Pfarrbüros wenden. Hierfür können Sie auch unser Kontaktformular nutzen.

powered by webEdition CMS